3. Etappe Brilon - Hann-Münden 25.08.2020

Das heutige Ziel ist Hann-Münden, die Stadt, wo Fulda und Werra sich küssen und die Weser entseht. Bei herrlichem Sonnenschein verlies ich das Hotel am Markt und machte mich auf zur nahegelegenen Erhöhung, von wo aus sich mir ein herrlicher Blick über Brilon und die Höhen des Sauerlandes bot. Im weiteren Verlauf der Route durchquerte ich den Naturpark Diemelsee auf einer langen Abfahrt über Waldwege hinunter nach Marsberg an die Diemel, deren Flusslauf ich über dem Diemel-Radweg folgte bis nach Liebenau. Im Ortskern von Liebenau kehrte ich zur Mittagspause in einem sehr schönen Biergarten unter Berücksichtigung der Corona Hygiene-Maßnahmen ein. Nach einer Pausen von 45 Minuten schwang ich mich wieder gestärkt auf mein Rad. Der nächste und letzte Anstieg führte mich über die Orte Grebenstein, Burguffeln, Immenhausen, ab hier über eine Radumleitung (kleiner sehenswerter Umweg) nach Holzhausen. Ab Holzhausen fuhr ich teils steil bergab ins Fuldatal und erreichte die Fulda wenige Kilometer hinter Knickhagen. Auf dem Fulda-Radweg erreichte ich nach 9 km bei leichtem Regen Hann-Münden gegen 17:30 Uhr. Eigentlich hatte ich vor zu zelten, doch nach der Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes für den kommenden Tag zog ich es vor, doch einem  Hotel in der Altstadt von Hann-Münden zu übernachten. 

Hier der Link zur 3. Etappe unter Komoot.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    schmittworld (Mittwoch, 26 August 2020 14:05)

    Hallo Uwe... Super gemacht ABER
    Der "Link" zur Etappe ist auf "privat" gestellt :-)