Donauradreise 12.09.2021 - 26.09.2021

Noch 46 km auf dem Donauradweg bis zur Drei-Flüsse-Stadt Passau. Hier vereinigen sich die Flüsse Donau , Ilz und Inn. Die Blaue, die Schwarze und der Grüne. Nach der Abfahrt von unserer Pension kaufen wir im nahegelegenen Edeka belegte Brötchen, einige süße Sachen und Wasser ein. Jetzt verlassen wir Niederalteich auf dem Donauradweg in Richtung Winzer, wo wir nach der Ankunft in einer kleinen Bäckerei frühstücken. Nach der Pause setzen wir unsere Radreise Richtung Passau fort....
Die Stadt Regensburg ist eine Reise wert. Die historische Altstadt und die vielen kleinen Plätze luden zum Verweilen ein. Wir waren beeindruckt vom Leben in der Stadt mit vielen jungen Leuten und natürlich den Tagestouristen u.a, durch Reisende von Flußkreuzfahrtschiffen. Die Altstadt zog uns in ihren Bann. Die Steinerne Brücke mit dem Stadttor, dem Dom, Am Morgen fahren wir von der Jugendherberge, die auf einer Insel liegt. weiter durch das Donautal auf meist auf ruhigen Straßen und...
Heute werden wir uns auf dem Weg nach Regensburg die nächste Sehenswürdigkeit, den Donaudurchbruch ansehen und durch ihn hindurch fahren. Der Donaudurchbruch ist von unserer Unterkunft, der Pension Schwaiger, nur 15 Km entfernt. Um diesen zu erleben benötigen wir ein Ticket, das wir nach dem Start in der hiesigen Touristinformation bekommen. Nun geht's auf Rad dem Kloster Weltenburg entgegen, durch eine hügelige Landschaft mit Wäldern, Agrarflächen und was braucht man in Bayern zum...
Heute morgen zeigt sich das Wetter wieder von seiner besseren Seite. Regen ist keiner mehr angesagt und auch nicht in den nächsten Tagen. Gute Voraussetzungen für Genussradeln. Wir starten von unserer Unterkünft, der Bruckwirtschaft, um 8:30 Uhr Richtung Donauaue mit dem Ziel, mittags in Ingolstadt in der Altstadt zu sein. Entlang der Donauaue, einem Naturschutzgebiet für Wasser- und Wattvögel, erreichen wir Bertoldsheim mit seinem Barockschloss. Durch die Felder radeln wir weiter über...
Für die heutige Etappe von Offingen nach Marxheim, ca. 73 km lang, ist vom DWD kein gutes Wetter vorhergesagt. Die Etappenlänge haben wir dementsprechend an die Wettervorhersage angepasst. Den gesamten Vormittag blieb es trocken und erst ab 13:00 Uhr soll es anfangen zu regnen. In Höchstädt a.d. Donau haben wir am Schloss Höchstädt eine Mittagspause eingelegt und sind bis dahin trocken geblieben. Nach der Mittagspause radeln wir weiter in Richtung Donauwörth, kommen aber nicht sehr weit,...
Die heutige Etappe, was die Streckenlänge anbelangt, haben wir auf Grund der Wettervorhersage (Regen ist angesagt) für die Region um Ulm auf etwas über 70 km begrenzt. Das Ziel ist heute der kleine Ort Offingen. Nach dem Start Start radeln wir über die auf einem Hügel gelegene Stadt Ehingen. Von hier aus geht es steil begab zurück in die Ebene des Donautales und folgen dem Flußlauf weiter bis Ulm. In der Nähe des Ulmer Münsters, nach einem kleinen Alt-/Innenstadtbummel kehren wir ein....
Mystischer Blick aus unserem Zimmer in der neuen Mühle vor dem Start zur zweiten Etappe Richtung Dettingen. Von der Neuen Mühle folgen wir dem Donauradweg durch das immer noch sehr malerische Donautal. Beeindruckend und sehenswert. Thiergarten ist der nächste kleine Ort, den wir durchqueren. Unsere Planung sah vor, dass wir hier eigentlich übernachten wollten, leider gab es kein freies Zimmer mehr. Bevor es jetzt weiter geht, noch ein paar Worte zum Wetter. Für Montag und Dienstag, also...
Start der ersten Etappe „ Donauradweg von der Quelle bis nach Wien. Abfahrt vom „Hotel zum Hirschen“ runter zu einem der Quellflüsse, die Brigach, vorbei am Museum Art Plus und dem gegenüberliegenden Abfluss der Donauquelle, führt uns die Reise durch den Schlosspark. Ab hier folgen wir gezwungenermaßen einer Umleitung bis nach Pfohren. Dadurch verpassen wir den Zusammenfluss der beiden Quellflüsse Breg und Brigach, die ab hier die Donau entstehen lassen, Schade. Hinter Pfohren nach...
Fahrt zum Startpunkt unserer Donauradreise am heutigen Sonntag zunächst mit den Rädern von Leverkusen zum Kölner Hauptbahnhof, den wir nach 17 km erreichen. Mit dem EC9, ein schweizer Zug SBB mit jeweils 2 Fahrradplätzen pro Waggon, reisen wir von Köln Hbf nach Karlsruhe, wo wir mit 15 minutiger Verspätung um 14:02 Uhr ankommen. Trotz Verspätung bekommen wir den Anschlusszug nach Konstanz, die sogenannte Schwarzwaldbahn. Nach einer etwa 2 stündigen Bahnfahrt durch den landschaftlich...