13. Etappe Neukirchen - Campingplatz Auenland Lahntal

Campingplatz Auenland Lahntal
Campingplatz Auenland Lahntal

Das Wetter war mal wieder traumhaft. Heute hatte ich mir fest vorgenommen, das zweite Mal das Zelt einem Hotel vorzuziehen.  Mal sehen was wird, die Entscheidung traf ich während der heutigen Etappe. Nach dem Frühstück begab ich mich wieder auf den märchenhaften Bahnradweg. in Richtung Schwalmtal-Treysa. Im Tal der Wiera radelte ich weiter bis zum kleinen Ort Wiera, von wo aus es sehr steil bis zu  12% aufwärts  ging. Ab dem Hochpunkt führte der Radweg bis Neustadt wieder abwärts, zu meiner Entlastung. Von Neustadt aus weiter in Richtung Marburg, die ich aber einfach links liegen ließ. Die Stadt lag nicht auf meiner Strecke. In Stadtallendorf versorgte ich mich im Stadtkern im Edeka mit dem Notwendigsten für eine Übernachtung auf einem Campingplatz. Ansonsten nichts Bemerkenswertes in der Stadt. Über Kirchhain, hier legte ich eine kleine Pause ein in einem sehr schön gelegenem Eiscafe in der Altstadt. Danach setze meine Reise fort ins Lahntal nach Cölbe. Flussaufwärts durchquerte ich mehrere kleine Ortschaften, bevor ich auf Empfehlung eines Einheimischen einen wunderschön gelegenen Campingplatz ansteuerte. Den Campingplatz Auenland erreichte ich um 15 Uhr und bekam einen Platz mit Stromanschluß für mein Tentoffice, der in unmittelbarer Nähe meines Zeltes lag. Das war wichtig für mich. Ansonsten hätte ich den Blog von heute nicht schreiben könne. Wie die heutige Etappe aussah, könnt ih hier sehen: Routenplan der heutigen Tagesetappe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0